Infrastruktur – von der Bereitstellung der Rohstoffe bis zur Behandlung von Abfällen

Für den Betrieb von Produktionsanlagen ist eine gut funktionierende, technische Infrastruktur nötig. Dazu gehört die Erzeugung von verschiedenen Energieformen („Energien“) und deren Verteilung zu den Prozessen. Oft werden Dampf, Kühlwasser, Stickstoff, Druckluft, heisse Medien und verschiedene Wasserqualitäten benötigt. Zur Infrastruktur gehören auch die Bereitstellung von Rohstoffen, die Behandlung von Abfällen und die Aufbereitung von Hilfsmedien.

.

Applikationsbeispiele:

  • Tanklager mit Belade- und Entladestationen
  • Wasser- und Abwasseranlagen
  • Befüll- und Entleerstationen für Flüssigkeiten und Pulver
  • Pulverfördersysteme
  • Transportsysteme für Gebinde
  • Entstaubungssysteme
  • Abluftanlagen
  • Energieverteilungen (Rohrsysteme)
  • N2-Erzeugung und Verteilnetze
  • Drucklufterzeugung und Verteilnetze
  • Heiz-/Kühlsysteme
Image

Image

Image